23

August

2018

DIY breakfast rolls

Ein Duft, von dem man sich gern wecken lässt

Wussten Sie, dass Dinkel eine uralte Getreideart ist, die schon in der Bronzezeit verwendet wurde? Dinkelmehl sorgt beim Backen für eine angenehme Konsistenz und eine schöne goldbraune Farbe. Clara findet auch, dass es den Brötchen eine wunderbar nussige Note verleiht

ZUTATEN

  • 10 G HEFE
  • 550 ML KALTES WASSER
  • 2 TL FEINES MEERSALZ ∙
  • 200 ML HAFERFLOCKEN
  • 1 TL AGAVENSIRUP
  • 2 EL OLIVENÖL
  • 600 G GESIEBTES DINKELMEHL

 

ZUBEREITUNG

Hefe im kalten Wasser auflösen. Salz, Öl, Sirup und Haferflocken unterrühren. Das Mehl hinzugeben und den Teig gründlich durchkneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Der Teig muss ziemlich weich sein. Die Schüssel abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten den Tag den Ofen auf 210 °C (Umluft) vorheizen. Aus dem Teig zehn Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Am einfachsten geht das mit nassen Händen oder mithilfe von zwei Esslöffeln.

Das Backblech in den Ofen schieben und die Brötchen 12 bis 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Vor dem Servieren abkühlen lassen. Anna und Clara essen ihre warmen Brötchen am liebsten mit fruchtiger Marmelade, die sie an den Sommer erinnert.

DIY breakfast rolls

Gefiel Ihnen dieser Beitrag?

– Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden: